20 Jahre mit Wolfgang Sperling

Veröffentlicht am 06.01.2020 in Aktuelles

Seit 1999  vertritt er erfolgreich die SPD Altbach im Gemeinderat. Dafür wurde er am 17. Dezember des vergangenen Jahres von Bürgermeister Martin Funk im Namen der Gemeinde Altbach und des Gemeindetages Baden-Württemberg geehrt.

Gleich bei seiner ersten Bewerbung wurde Wolfgag Sperling gewählt.. Fünf Jahre zuvor hatte er, als er wegen einer Kandidatur gefragt wurde, dem Ortsvereins-Vorsitzenden zugesagt: „Wenn ich kandidiere, dann bei euch.“ Das hat die EZ leider nicht korrekt berichtet. 706 Stimmen gewann er 1999, 2019  waren es 1080! Diese Steigerung ist kein Wunder, wenn man sich Sperlings vielfache Engagements vergegenwärtigt: früher im Vorstand des CVJM, seit vielen Jahren im Vorstand der SPD Altbach, aktives Mitglied im Turnverein Altbach, guter Geist und Stütze des EineWelt-Ladens, viele Jahre Gestalter des Evangelischen Gemeindebriefes, nicht zu vergessen die von ihm organisierten Waren- und Büchertauschtage. Ein Wunder ist die breite Zustimmung auch nicht angesichts seines besonnenen und zurückhaltenden Auftretens im Gemeinderat. Dort ist er als Elektrotechniker von Beruf vor allem engagiert in technischen Fragen und natürlich Mitglied des Technischen- und Umweltausschusses. Sperling propagiert eine bessere digitale Infrastruktur, sowohl in der Gemeinde als auch im Rat. Als passionierter Radfahrer ist er Experte für Fahrradwege und deren Schwachpunkte.

 

Diese Aufzählung ist nicht vollständig. Aber sie zeigt deutlich, dass die Bürgerschaft mit Wolfgang Sperling einen kompetenten Mann in den Gemeinderat gewählt hat, der sein Amt ernst nimmt und das in ihn gesetzte Vertrauen rechtfertigt. Glückwunsch!

 

Dr. Hans-Dieter Reeker

Vorsitzender

 
Jetzt Mitglied werden

News

29.09.2020 18:21 Dennis Rohde zum Bundeshaushalt 2021
Geld in die Hand für einen zukunftsgewandeten Haushalt Heute hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Deutschen Bundestag den Entwurf zum Haushalt 2021 eingebracht. Jetzt schlägt die Stunde des Parlaments. Wir werden nun aus dem sehr guten Entwurf zum Haushalt 2021 einen noch besseren machen. „Der Haushaltsentwurf ist auch im Jahr 2021 von der Corona-Pandemie geprägt. Auch

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

Ein Service von websozis.info