Jahresrückblick SPD-Ortsverein Altbach: 120 Jahre jung

Veröffentlicht am 10.01.2024 in Aktuelles

Klar, die „Geburtstagsparty“ unseres 1903 gegründeten Ortsvereins am 11. Oktober in der voll besetzten Ulrichskirche war unser Highlight des Jahres. Rückblicke auf Bemerkenswertes aus 12 Jahrzehnten präsentierten Achim Weber und Hans-Dieter Reeker zu Beginn. Nicolas Fink, Stv. Fraktionsvorsitzender der SPD im Landtag, hielt die Festrede, thematisch dem Anlass entsprechend: „Verantwortung für Demokratie“. Diese zu übernehmen sei heute mehr denn je nötig: Einmal in kritischem, vernunftgeleitetem Umgang mit der Informationsflut der Gegenwart. Zum anderen aber auch durch persönliches Engagement, wie es Männer und Frauen in den 120 Jahren des Ortsvereins getan hätten; bei der Kommunalwahl 2024 sei dazu die beste Gelegenheit.

Dem Anlass angepasst waren zwei besondere Ehrungen. Klaus Marzahn, 31 Jahre Mitglied des Altbacher Gemeinderats, Fraktionsvorsitzender, Träger des Bundesverdienstkreuzes ist seit 60 Jahren Mitglied der SPD, seine Frau Dr. Sylvia Neuschl-Marzahn, Schriftführerin des Ortsvereins und wichtige Autorin unserer Jubiläumsbroschüre, bringt es auf 50 Jahre. Wann werden wieder einmal 110 Jahre Engagement und Treue zu würdigen sein?

Dem nach Meinung vieler Besucher rundum gelungenen Abend hätte aber etwas gefehlt ohne die jungen Altbacher Künstlerinnen Joy und Jenny Hohlbauch. Ihre am Klavier begleiteten Lieder brachten nach so viel Rückschau glücklich und gekonnt die Gäste wieder in die Gegenwart zurück. Langer Beifall und Zugabe! Beifall auch für die von Annelie Seitz-Sorg gebackenen Leckereien, die dazu beitrugen, dass man noch lange plaudernd bei einander blieb.

Unsere örtliche Geschichte, jetzt anders als zum 100-jährigen Jubiläum bunt bebildert, kam mit „Altbach aktuell Nr. 13“ in alle Briefkästen. Das geht nur mit der zuverlässigen Mitarbeit vieler Mitglieder, die auch für dieses Jahr unseren Jahreskalender 2024 mit wichtigen Terminen austragen haben. Ohne rege Mitarbeit keine Tauschtage 2023, für Waren bereits Nr. 57 und 58, für Bücher Nr. 22, alle am neuen Platz im Foyer der Schule. Waren werden übrigens erfreulich gut abgeholt, bei den Büchern wandert leider noch manches gute Exemplar ins Altpapier.

In den Kinderferienwochen wurde gemalt und gebastelt (Motiv „herzlich“) mit G. Reeker, neu war der Ausflug zum Kirchheimer Stuntwerk, wo beim Bouldern und im Ninja Warrier-Parcour Mut und Geschicklichkeit geübt und verbessert wurden (mit C. Flörchinger, I. Mages, K. Locke). Auf ein Neues 2024!

Jetzt noch im adventlich dekorierten Bürgerzentrum den Weihnachtsmarkt mit Maultaschen, Kaffee und Kuchen bereichern und eine Rücklage für die Kinderferienwochen 2024 erarbeiten, dann haben wir die üblichen Aktivitäten auch in diesem Jahr abgeschlossen.

Auch über den Ort hinausgehende, im engeren Sinn politische Veranstaltungen gab es. Die SPD Altbach hat eine Kreismitgliederversammlung ausgerichtet, auf der Prof. Dr. René Repasi, SPD-Abgeordneter des Europäischen Parlaments sprach. Sein Leitmotiv: Klimawandel, Migration, Digitalisierung lassen sich nur gemeinsam lösen und nicht durch miteinander konkurrierende europäische Staaten. Damit war in Altbach die Europawahl am 9. Juni 2024 eingeläutet.

Angeregt vom Vorbild der Gemeinde Deizisau haben wir ein Flugblatt entworfen und verteilt, in dem wir eindringlich vor Telefonbetrügern warnten und wo deren häufigsten fiesen Tricks dargestellt wurden. Wir hoffen, dass dieses Blatt hilfreich war; jüngere Betrugsfälle in Altbach sind nicht bekannt.

Ein wenig Lohn für alle Arbeit gehört auch zum Programm. Den „politischen Aschermittwoch“ unseres Landtagsabgeordneten Andreas Kenner können wir dazurechnen; Schwäbisches Polit-Kabarett. Auf höchstem Niveau. Unser Jahresausflug führte zwar nur bis Stuttgart, zeigte jedoch zwei unbekannte Seiten der Landeshauptstadt. In der Feuerwache Cannstatt gab uns die informative und humorvolle Führung von Gemeinderat Wilfried Schieche, beruflich Stadthauptbrandmeister, Einblick in Aufgaben und Organisation einer Großstadtfeuerwehr. Die nachmittägliche Führung durch Leonards- und Bohnenviertel bot neue Einblicke anderer Art.

Wir wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern frohe und erholsame Festtage und einen trotz aller Probleme hier und weltweit hoffnungsvollen Aufbruch in ein neues Jahr!

Der Vorstand:

Dr. Achim Weber, Salwa Achahboun, Thomas Sorg, Dr. Sylvia Neuschl-Marzahn, Andrea Barth, Dr. Hans-Dieter Reeker (Ehrenvorsitzender)

 
Jetzt Mitglied werden

News

03.03.2024 20:14 EIN EUROPA DER FRAUEN IST UNABHÄNGIG, FORTSCHRITTLICH UND WIDERSTANDSFÄHIG
Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. weiterlesen auf spd.de

03.03.2024 20:12 Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz
Entscheidende Etappe für Reform der Sportförderung Mit dem heutigen Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz rückt eine Reform des Systems in greifbare Zukunft. Das Gesetz legt die Förderung des Spitzensports erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf eine eigene gesetzliche und transparente Grundlage. „Mit dem Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz nehmen wir eine entscheidende Etappe auf dem Weg… Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz weiterlesen

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von websozis.info