Förderung und Verbesserung des Fahrradverkehrs

Begründung

1. Die Verwaltung möge prüfen, wie die Verbindung der Esslinger Fahrradstraße, die voraussichtlich in der Mettenhaldenstraße in Zell enden wird, an die Grenze zu Plochingen geführt, verbessert und ggf. erweitert werden kann. 

Dabei dürfte es insbesondere um die Sicherheit, den Fahrrad-Begegnungsverkehr, das Schließen von Lücken und Entschärfung von Konflikten mit dem Autoverkehr gehen.

Diese Bestandsaufnahme könnte auch durch eine Mobiltätskommission unter Beteiligung des Gemeinderats und ggf. Fachleuten geschehen. Als Zeithorizont für die Erstellung eines ersten Berichts schlagen wir den 31. März 2021 vor.

 

2. Bei diesem Projekt wird eine fachliche Beratung hilfreich oder sogar nötig sein. 

Aus diesem Grund sollte die Gemeinde einen Fahrradexperten entweder zu einer öffentlichen Veranstaltung oder zu einer öffentlichen Gemeinderatssitzung einladen. 

Dieser könnte entweder der „Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und füßgängerfreundliche Kommunen in Baden-Württemberg“ (AGFK BW) oder einer dort als fahrradfreundlich zertifizierten Kommune angehören (Nach unserer Kenntnis ist die Stadt Plochingen an einer Mitgliedschaft interessiert, der Landkreis Esslingen und die Stadt Kirchheim/Teck sind Mitglied).

 

3. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob und wie viele abschließbare Fahrradboxen wo genau zu welchen Kosten am Bahnhof Altbach aufgestellt werden können. 

Derartige Maßnahmen werden entsprechend dem vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg erstellten Leitfaden „Bike and Ride in Baden-Württemberg“ in Verbindung mit dem integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) intensiv gefördert. Auch die Bahn fördert im Rahmen ihres Förderprogramms biks&ride die Errichtung solcher Fahrradabstellanlagen. Die Förderhöhe und eine mögliche  Realsierung für Altbach ist zu prüfen. Damit würde die Möglichkeit geschaffen, auch teure Fahrräder wie z. B. Pedelecs sicher unterzustellen und vermehrt die S-Bahn zu benutzen.

Für die SPD -Fraktion

Andrea Barth

30.09.2020


Mehr zu diesem Thema:


Jetzt Mitglied werden

News

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info