Warentauschtag

Warentauschtage finden in der Regel zwei mal im Jahr statt.

Sie können bringen, was Sie abgeben möchten Sie dürfen mitnehmen, was Sie gebrauchen können Sie können etwas bringen, ohne etwas mitnehmen zu müssen Sie können etwas mitnehmen, ohne etwas gebracht zu haben Und natürlich alles kostenlos.

Annahme der Waren: 9:00 bis 10:30 Uhr

Abgabe der Waren: 10:45 bis 11:30 Uhr

Sie können z.B. abgeben: Spiele, Spielzeug, Textilien, Kleidung (bitte Zettel mit Größen­nummer anheften!), Haushaltswaren, Geschirr, Koffer, Taschen, Körbe, kleine Elektro­geräte, Bastlerbedarf, Werkzeug, Gartengeräte, Decken ..... Größere Gegenstände wie Möbel, Matratzen, Federbetten, Fernseher, Kinderwagen, Auto­kinder­sitze, große Lampen, mehrflammige Leuchter u.ä. können Sie nicht abgeben. Nicht angenommen werden: Reifen, Autobatterien, Ski, Skistiefel, Computer und Computerteile und Flüssigkeiten Bei der Warenannahme werden die Gegenstände kurz auf Brauchbarkeit kontrolliert. Was wirklich in den Mülleimer gehört, wird nicht angenommen. Warentausch ist keine Müllabfuhr! Elektrogeräte müssen sicher und funktionsfähig sein. Haftung wird in keinem Fall übernommen. Veranstaltet vom SPD Ortsverein Altbach mit Unterstützung durch die Gemeinde Altbach. Händler sind nicht zugelassen.

Ein Wort noch für die Zukunft:

Gerade bei großem Andrang während der Anlieferung müssen wir genauer kontrollieren. Es sollte nur gebracht werden, was man, auch wenn man es nun nicht mehr benötigt, ggf. selber verwenden würde. Reste vom früheren Gebrauch, etwa Erde in den Übertöpfen oder Süßstoff in Gefäßen, sollten vorher entsorgt werden. Und deutlich beschädigte Teile gehen schon gar nicht! Sie gehören in den Hausmüll (z. B. Porzellan) oder in den Sperrmüll (Wäschekörbe). Auch bei den schon immer ausgeschlossenen Gegenständen wie Autokindersitzen oder mehrflammigen Leuchtern müssen wir wieder strenger werden. Tauschen – nicht Entsorgen ist der Sinn dieser Veranstaltung!

53. Warentauschtag 04. Mai 2019


Ein Teil der Kandidat*innen beim Warentauschtag

Der 53. Warentauschtag am Samstag, 04.05.2019 in Altbach war ein voller Erfolg. Seit über 25 Jahren veranstaltet der SPD Ortsverein zwei Mal im Jahr einen Warentauschtag. Jeder kann Sachen, die im eigenen Haushalt nicht mehr benötigt werden, aber noch funktionstüchtig sind, abgeben. Und jeder kann später die abgegebenen Sachen mitnehmen. An diesem Samstag wurden so viele Dinge wie noch nie abgeben und von den 17 Helfern des SPD Ortsvereins entgegengenommen, sortiert und aufgebaut. Am Ende des Vormittags war fast nichts mehr übrig. Ein großer Teil der abgegebenen Sachen haben neue Besitzer gefunden. Nur ein klitzekleiner Rest musste am Schluss für die Entsorgung weggeräumt werden. Kurzum: trotz des schlechten Wetters ein schöner Erfolg für den Umweltschutz. Und ganz nebenbei konnten die Altbacher viele der Kandidat*innen der Kommunalwahl persönlich kennenlernen und mit ihnen über Altbach ins Gespräch kommen.

Bei der Annahme und Sortieren

Ende der Warenannahme

Suchen nach Brauchbarem

Es wird doch noch etwas geben...

...ja, es ist noch was da!

Ende des Warentauschtages

 
Jetzt Mitglied werden

News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von websozis.info