Warentauschtag

Warentauschtage finden in der Regel zwei mal im Jahr statt.

Sie können bringen, was Sie abgeben möchten Sie dürfen mitnehmen, was Sie gebrauchen können Sie können etwas bringen, ohne etwas mitnehmen zu müssen Sie können etwas mitnehmen, ohne etwas gebracht zu haben Und natürlich alles kostenlos.

Annahme der Waren: 9:00 bis 10:30 Uhr

Abgabe der Waren: 10:45 bis 11:30 Uhr

Sie können z.B. abgeben: Spiele, Spielzeug, Textilien, Kleidung (bitte Zettel mit Größen­nummer anheften!), Haushaltswaren, Geschirr, Koffer, Taschen, Körbe, kleine Elektro­geräte, Bastlerbedarf, Werkzeug, Gartengeräte, Decken ..... Größere Gegenstände wie Möbel, Matratzen, Federbetten, Fernseher, Kinderwagen, Auto­kinder­sitze, große Lampen, mehrflammige Leuchter u.ä. können Sie nicht abgeben. Nicht angenommen werden: Reifen, Autobatterien, Ski, Skistiefel, Computer und Computerteile und Flüssigkeiten Bei der Warenannahme werden die Gegenstände kurz auf Brauchbarkeit kontrolliert. Was wirklich in den Mülleimer gehört, wird nicht angenommen. Warentausch ist keine Müllabfuhr! Elektrogeräte müssen sicher und funktionsfähig sein. Haftung wird in keinem Fall übernommen. Veranstaltet vom SPD Ortsverein Altbach mit Unterstützung durch die Gemeinde Altbach. Händler sind nicht zugelassen.

Ein Wort noch für die Zukunft:

Gerade bei großem Andrang während der Anlieferung müssen wir genauer kontrollieren. Es sollte nur gebracht werden, was man, auch wenn man es nun nicht mehr benötigt, ggf. selber verwenden würde. Reste vom früheren Gebrauch, etwa Erde in den Übertöpfen oder Süßstoff in Gefäßen, sollten vorher entsorgt werden. Und deutlich beschädigte Teile gehen schon gar nicht! Sie gehören in den Hausmüll (z. B. Porzellan) oder in den Sperrmüll (Wäschekörbe). Auch bei den schon immer ausgeschlossenen Gegenständen wie Autokindersitzen oder mehrflammigen Leuchtern müssen wir wieder strenger werden. Tauschen – nicht Entsorgen ist der Sinn dieser Veranstaltung!

53. Warentauschtag 04. Mai 2019


Ein Teil der Kandidat*innen beim Warentauschtag

Der 53. Warentauschtag am Samstag, 04.05.2019 in Altbach war ein voller Erfolg. Seit über 25 Jahren veranstaltet der SPD Ortsverein zwei Mal im Jahr einen Warentauschtag. Jeder kann Sachen, die im eigenen Haushalt nicht mehr benötigt werden, aber noch funktionstüchtig sind, abgeben. Und jeder kann später die abgegebenen Sachen mitnehmen. An diesem Samstag wurden so viele Dinge wie noch nie abgeben und von den 17 Helfern des SPD Ortsvereins entgegengenommen, sortiert und aufgebaut. Am Ende des Vormittags war fast nichts mehr übrig. Ein großer Teil der abgegebenen Sachen haben neue Besitzer gefunden. Nur ein klitzekleiner Rest musste am Schluss für die Entsorgung weggeräumt werden. Kurzum: trotz des schlechten Wetters ein schöner Erfolg für den Umweltschutz. Und ganz nebenbei konnten die Altbacher viele der Kandidat*innen der Kommunalwahl persönlich kennenlernen und mit ihnen über Altbach ins Gespräch kommen.

Bei der Annahme und Sortieren

Ende der Warenannahme

Suchen nach Brauchbarem

Es wird doch noch etwas geben...

...ja, es ist noch was da!

Ende des Warentauschtages

 
Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

20.07.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 19. Büchertauschtag
 

28.08.2019, 07:30 Uhr - 19:00 Uhr 100 Jahre Friedrich Ebert Reichspräsident - Tagesausflug nach Heidelberg
   

14.09.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 54. Warentauschtag

News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info