Unsere Kandidatinnen und Kandidaten


Andrea Barth

Andrea Barth

Familienrichterin am Amtsgericht

Jahrgang 1970

"Ich bringe mein soziales Engagement
und meine fachliche Kompetenz als Bankkauffrau und Juristin ein."

 


Dr. Achim Weber

Dr. Achim Weber

Diplom-Chemiker

Jahrgang 1969

"Eine gesunde Ortsentwicklung und Verbesserung der Infrastruktur stehen bei mir im Fokus."

 


Wilfried Schieche

Wilfried Schieche

Stadthauptbrandmeister

Jahrgang 1967

"Ehrenamt stärken, Vereine fördern –
als Mitglied im Turnverein Altbach und der Feuerwehr weiß ich, warum!"

 


Wolfgang Sperling

Wolfgang Sperling

Staatl. gepr. Elektrotechniker

Jahrgang 1951

Zukunftsweisende digitale Infrastruktur -
für unsere Bürger*innen die Chance, bei Gesundheit,
Verwaltung und Mobilität dran zu bleiben!

 


Isabel Mages

Isabel Mages

Betriebswirtin

Jahrgang 1985

"Ich setze mich für eine ganzheitliche Ortsentwicklung
unter Berücksichtigung von Bürgerbeteiligung ein."

 


Jochen Beutel

Jochen Beutel

Selbstständiger Handwerker

Jahrgang 1967

Infrastruktur im Ort nachhaltig verbessern mit sparsamer Mittelverwendung.

 


Peter Ramlow

Peter Ramlow

Technischer Redakteur und Künstler

Jahrgang 1979

"Für mehr Offenheit, Toleranz und Bürgernähe,
dafür stehe ich und setze ich mich ein."

 


Stefanie Gröger

Stefanie Gröger

Associate Director LBBW

Jahrgang 1978

Optimierung des ÖPNV
Ich bin ehrenamtlich engagiert in der
Endometriose- Selbsthilfegruppe 

und im DAV.

 


Salwa Achahboun

Salwa Achahboun

Lehramtsstudentin für Gymnasien

Jahrgang 1997

"Mir ist es wichtig, dass Kommunalpolitik auch für junge Menschen greifbar ist .
Dafür setze ich mich ein."

 


David Märtens

David Märtens

Landschaftsarchitekt

Jahrgang 1980

 

Naherholung für uns alle wiederentdecken.
Attraktive und sichere Spielplätze für unsere Kinder gestalten.

 


Ute Schlenker

Ute Schlenker

Gymnasiallehrerin

Jahrgang 1967

"Ich möchte mich einsetzen für Integration
durch gute Bildungsmöglichkeiten und kulturelle Angebote vor Ort."

 


Jürgen Ruckstädter

Jürgen Ruckstädter

Abteilungsleiter Fr. Ebert-Schule

Jahrgang 1972

Digitalisierung als Chance für mehr Bürgerbeteiligung/-nähe
zur Entscheidungsfindung in Altbach nutzen.

 


Eva Kalmbach

Eva Kalmbach

Erzieherin

Jahrgang 1972

"Jugend stärken.
Stärken stärken.
Kinder und Jugend im Ort zu fördern,
das ist mir wichtig."

 


Melanie Hennefarth

Melanie Hennefarth

Wirtschaftsfachwirtin (IHK )

Jahrgang 1984

Verkehrssituation nachhaltig verbessern
und im Gewerbegebiet Arbeitsplätze schaffen.

 


Magdalena Keltsch

Magdalena Keltsch

Integrationsmanagerin

Jahrgang 1989

"Mir liegt ein buntes und friedliches Miteinander am Herzen.
Das möchte ich im AK Asyl und im Gemeinderat umsetzen."

 


Clara Flörchinger

Clara Flörchinger

Gymnasiallehrerin

Jahrgang 1984

"Mein Hauptanliegen ist es , Vereine zu fördern
und ehrenamtliche Arbeit zu stärken."

 


Konstantinos Chiou

Konstantinos Chiou

Zerspanungsmechaniker

Jahrgang 1970

"Vereinsarbeit stärken. Jugend fördern.
Unsere Kinder sind unsere Zukunft,
deshalb engagiere ich mich für die Jugendarbeit! 

Dafür kandidiere ich."

 


Grete Reeker

Gretel Reeker

Lehrerin GHS i.R.

Jahrgang 1943

Offen und aktiv
für soziale Belange, engagiert im
EineWelt Laden,
im Arbeitskreis Asyl
und in außerschulischem Unterricht.

 
Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

04.05.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 53. Warentauschtag

20.07.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 19. Büchertauschtag

14.09.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 54. Warentauschtag

News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von websozis.info