SPD Fraktion zum Haushalt 2021

Haushalt 2021

Als wir in unserer Rede zum Haushalt 2020 sagten, er sei problematisch, reduziere die Investitionsmöglichkeiten auf die Pflichtbereiche und lasse keinen Spielraum für Wünschenswertes, konnten wir nicht ahnen, dass diese Beschreibung auch ein Jahr später gilt – nun aber in verschärfter Form. Die Corona-Pandemie mit Lockdown seit November 2020 hat dramatische Folgen für öffentliche Haushalte, nicht nur für den der Gemeinde Altbach. Das bedeutet – und wir reden jetzt nur über den Haushalt und nicht über die individuellen Sorgen und Nöte der Menschen in dieser Situation – geringere Einnahmen bei Gewerbesteuer, Einkommensteueranteil (geschätzt: -264.000 €) und Nutzungsgebühren sowie Mehraufwendungen für Corona-Schutzmaßnahmen wie aufwändige Reinigung in Schule und öffentlichen Einrichtungen. Einsparungen etwa für das Dorffest gleichen dies nicht aus.

Sporthallen, Gemeindehalle und Hallenbad sind immer noch weitgehend geschlossen, Kitas und Schulen unter Pandemiebedingungen wieder offen, der Lockdown wurde wiederholt verlängert, es fehlt an Impfstoff. Dass eine solche Situation Kritik provoziert, ist verständlich; man muss sie aber nicht zu 100 Prozent teilen. Es gilt auch zu bedenken: Vor Jahresfrist schien die Verfügbarkeit eines Impfstoffes noch in weiter Ferne zu liegen. Heute ist er da, nur noch nicht in der benötigten Menge. Die Zahl der Infizierten steigt nach dem Rückgang der letzten Wochen leider wieder an. Auf dieser Basis kann es kein seriöses und sicheres Ausstiegsszenario aus dem Lockdown geben, einzelne Schritte werden vermutlich die nächsten Monate bestimmen. Was für den Arzt gilt, eine Behandlung nicht schon beim ersten Erfolg abzubrechen, gilt auch im Kampf gegen Corona. Das Virus und seine Mutationen bleiben unberechenbar. Daher ist auch die Unberechenbarkeit bei diesem Haushalt größer als sie es in normalen Zeiten ohnehin ist.

An dieser Stelle freuen wir uns, dass die Verwaltung den Vorschlag unserer Fraktion in der letzten Gemeinderatssitzung, das Angebot von Schnelltests für die in Schule und Betreuung Tätigen in Altbachschnell umgesetzt hat und nunmehr auch für alle Altbacher Bürger in Zusammenarbeit mit dem DRK Altbach ermöglicht. Herzlichen Dank für die Organisation, insbesondere den Ehrenamtlichen!

Was jetzt vonnöten ist, ist eine Teststrategie für die Schüler und Kinder in Betreuungseinrichtungen. Das Land öffnet die Schulen – hinkt mit einer Teststrategie aber hinterher. Den Eltern ist nur geholfen, wenn die Einrichtungen offen bleiben. Wir hier in Altbach müssen uns hier dringend etwas für die Altbacher Kinder überlegen!

In dieser Zeit sind Verwaltungen mit besonderen Aufgaben bedacht und müssen im Vergleich zu ihrem normalen Alltag viele Zusatzaufgaben bewältigen. Herzlichen Dank hier der Verwaltung. 

Alle Berufstätigen eines sicheren Arbeitsplatzes dürfen sich aber angesichts der vielen Mitbürger, die von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit betroffen sind, glücklich schätzen. Die Pandemie verlangt jedem einzelnen von uns wirklich viel ab! 


Mehr zu diesem Thema:


Jetzt Mitglied werden

News

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

13.04.2021 08:21 Mehr Kinderkrankentage helfen
Heute sind meist beide Elternteile berufstätig, Arbeit verdichtet sich immer mehr. Die Kinderkrankentage helfen, Job und Kinderbetreuung während der Corona-Pandemie wenigstens etwas besser zu vereinbaren.  „Was Familien seit Monaten leisten, ist doch einer der Gründe dafür, dass uns der ganze Laden nicht um die Ohren fliegt. Homeoffice, Homeschooling, Kinderbetreuung – immer alles gleichzeitig. Heute sind

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

Ein Service von websozis.info