Andreas Kenner in Altbach

Veröffentlicht am 11.11.2018 in Aktuelles

Welche Note für die Landesregierung? Andreas Kenner in Altbach

Das „Ungenügend“ auf der letzten Projektion war der politischen Konkurrenz geschuldet, doch zu einem „Befriedigend“ konnte es keinesfalls langen.. Auf zu vielen Politikfeldern bleibt das Land zur Zeit trotz guter Finanzlage hinter seinen Möglichkeiten zurück.

Andreas Kenner, MdL, stellte am 5. November vor rund 60 Gästen im Ratssaal (in den man aus technischen Gründen ausweichen musste bzw. durfte) im Schnelldurchgang und dennoch gründlich fast alle Politikfelder des Landes vor. Wenige Beispiele müssen hier genügen: Das schnelle Internet müsste im Vergleich zu mit uns konkurrierenden Ländern viel schneller kommen und zuerst in den Wirtschaftszentren und erst dann auf dem einsamen Schwarzwaldhof. Die Chancengleichheit für alle Kinder verlange den Einstieg in die Beitragsfreiheit für Kitas (in den SPD-geführten Bundesländern weitgehend erreicht!) und den Ausbau der Schulbetreuung zu echten Ganztagesschulen. Da ließe sich z. B. von Finnland – wie bei der ärztlichen Betreuung – viel lernen. Kenner stellte sich hinter die Forderung derWirtschaft, gut integrierten und geschätzten Mitarbeitern in Handwerk und Industrie eine

Bleibeperspektive zu geben. Allein im Mittleren Neckarraum gehen in wenigen Jahren mehr als 300.000 Fach- und Arbeitskräfte in den Ruhestand!

Wohnungsbau, familienfreundliche Senkung der Grunderwerbssteuer, Stärkung der Polizei  - diese und weitere Themen bleiben hier aus Platzgründen ausgespart. Keine abweichende Meinung dürfte es bei dem Eindruck geben, dass mit Kenner ein Abgeordneter mit großem Engagement unseren Wahlkreis vertritt und dies mit Pflichtbewusstsein, Freude an seiner Arbeit und einer guten Portion Humor. Nachdrücklich mahnte er die SPD, ihre Erfolgebesser als bisher herauszustellen: Mindestlohn, paritätische Finanzierung der Krankenkassenbeiträge, das Recht auf Rückkehr in die Vollzeitbeschäftigung nach einer Teilzeitphase oder 5.5 Mrd (!) Euro Bundesmittel in den kommenden Jahren für die Länder zum Ausbau der Kindertagsstätten (oder für Beitragsfreiheit!) – das komme im Bewusstsein derer, die davon profitieren, oft gar nicht an. Und noch dies: Die Kommunalwahlen 2019 bieten allen die Chance, ihre Gemeinde erfolgreich mitzugestalten.

Herzlichen Applaus für einen informativen und zugleich unterhaltsamen Abend!

Dr. Hans-Dieter Reeker

Vorsitzender

 
Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

04.05.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 53. Warentauschtag

20.07.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 19. Büchertauschtag

14.09.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 54. Warentauschtag

News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von websozis.info